[Open-hard-software-event] Agenda 2012

Lukas Märdian luk at slyon.de
Fri Oct 26 10:00:24 CEST 2012


Am 25.10.2012 21:25, schrieb Dr. H. Nikolaus Schaller:
> Hi Lukas,
> 
> Am 24.10.2012 um 22:30 schrieb Lukas Märdian:
> 
>> Am 10.10.2012 11:07, schrieb Lukas Märdian:
>>> damit wir unsere Vorträge ein bisschen besser organisieren können habe
>>> ich mal eine Etherpad session dafür angelegt:
>>>
>>>   http://openetherpad.org/mvKSNSJL0y
>>
>> Ich würde dann gerne bald eine Vorläufige Agenda auf der OHSW Homepage
>> veröffentlichen, so dass ich den OHSW auch offiziell an der Uni
>> ankündigen kann, dass ggf. noch der ein oder andere interessierte
>> Student vorbei kommen kann.
> 
> Und auch andere. Ich denke dann sollten wir es nochmal breit streuen.
> 
>>
>> Kann ich dazu "Ein Rundflug durch das iOS SDK für Linuxer",
>> "maschinennahe Programmierung im U-Boot" und "Workshop: wie mache ich
>> ein Layout (z.B. KiCAD/EAGLE-Basiskurs)" fest ins Programm aufnehmen?
> 
> Die letzten beiden auch. Wobei ich der Einfachheit halber EAGLE nehmen will,
> weil ich mit KiCAD selbst wenig Erfahrung habe.
> 
> Aber der Schwerpunkt soll auf der Vorgehensweise (und nicht dem Tool)
> liegen:
> 
> * Vorbereitung: Installation der kostenlosen Version von EAGLE
> * Idee / Blockschaltbild
> * welche Information brauche ich aus dem Datenblatt
> * wie erstelle ich ein Projekt
> * Bauteilebibliothek
> * Schaltplan erstellen
> * Leiterplattenkontur
> * Bauteileplazierung
> * Layout - Design Rules beachten
> * wie bekomme ich es jetzt gefertigt, gelötet, getestet?
> 
> Als Beispiel denke ich dass wir irgendeine Sensorplatinenerweiterung für
> den GTA04 probieren. Z.B. einen Luftfeuchtemesser mit I2C. Oder einen
> Single-Chip ARM-Cortex-M3-Prozessor mit USB-Interface.
> 
> Also nicht die üblichen "einfachen" Themen aus 2 Gattern oder Blinklicht.
> 
>>
>> Mickey, Nikolaus: wie viel Zeit soll ich dann jeweils pro
>> Vortrag/Workshop einplanen?
> 
> Beim Layout-Workshop sollten wir 3 Stunden ansetzen und jeder mitbasteln
> können. Fertig wird es in der Zeit aber sowieso nicht.
> 
> Bei "U-Boot" sollte 1 Stunde reichen - wobei das ein bischen davon
> abhängt ob es ein Vortrag mit reiner Vorführung am Rechner
> sein soll, oder auch zum Mitmachen für jeden gedacht ist.
> 
> Wie ist den die Interessenslage der Teilnehmer? Bitte melden :)

Ich denke, dass viele kein passendes Gerät zu einem Hands-On Workshop
zur Verfügung haben und denke deshalb, dass eine Vorführung besser wäre.
Die Notizen davon kann man dann als Einstiegsdokumentation zum selber
machen benutzen.

Grüße,
  Lukas

-------------- next part --------------
A non-text attachment was scrubbed...
Name: signature.asc
Type: application/pgp-signature
Size: 490 bytes
Desc: OpenPGP digital signature
URL: <http://lists.goldelico.com/pipermail/open-hard-software-event/attachments/20121026/0866163b/attachment.bin>


More information about the Open-hard-software-event mailing list