[OHSW.org] heiße Luft

Dr. H. Nikolaus Schaller hns at goldelico.com
Do Feb 27 14:26:43 CET 2014


Hi Andreas,

Am 27.02.2014 um 14:12 schrieb Andreas Kemnade:

> Hallo,
> 
> On Mon, 9 Dec 2013 18:15:59 +0100
> "Dr. H. Nikolaus Schaller" <hns at goldelico.com> wrote:
> 
>> HI,
>> 
>> Am 04.12.2013 um 20:11 schrieb Andreas Kemnade:
>> 
>>> Hallo,
>>> 
>>> ich habe mal nach der billigen Heißluftstation geschaut:
>>> Bei Reichelt ist die erst im nächsten Jahr lieferbar (so wie das da bei
>>> angekündigten Produkten aussieht, die bald ins Sortiment kommen).
>>> 
>>> Bei Pollin gibt es die ebenfalls, die sieht aber etwas anders aus, wenn
>>> ich das auf dem Workshop richtig in Erinnerung habe.
>>> 
>>> Welche war das denn auf dem Workshop?
>> 
>> Im Workshop hatte ich dabei:
>> * Heißluft: ZD-939L (und komme immer besser damit zurecht *; ca. 350 Grad und mittlere Düse + mittlere Luft; bei manchen Teilen mehr Luft oder höhere Temp.)
>> * Heizplatte ist eine ATTEN 853A.
>> * Lötkolben: Weller PU81
>> 
> so, inzwischen habe ich auch heiße Luft hier. Das ZD-939L entwickelt
> aber eine enorme Lautstärke, das habe ich nicht so in Erinnerung, das
> mag aber sicher daran liegen, dass es auf dem Treffen sowieso lauter
> war.

Ja, länger als 5 Minuten lasse ich es auch nicht an und genieße dann die Ruhe danach.

Man braucht es ja auch nicht so sehr oft. Hauptsächlich zum auslöten.

Zum Einlöten ist es nur bedingt geeignet, da man manche Bauteile wegpustet
sobald die Pinzette so heiß wird dass man loslassen muß :)

Aber bestimmte Teile gingen mit Heißluft viel besser einzulöten (Kontaktfederchen).

Grüße,
Nikolaus



Mehr Informationen über die Mailingliste Open-hard-software-event