[OHSW.org] Freie Mitarbeiter für Projekte gesucht

Dr. H. Nikolaus Schaller hns at goldelico.com
Mo Jun 22 11:50:46 CEST 2015


Hi,

Am 22.06.2015 um 11:28 schrieb joerg Reisenweber <joerg at openmoko.org>:

> Ich geb mal meinen senf zu:
> 
> On Mon 22 June 2015 11:03:15 Dr. H. Nikolaus Schaller wrote:
>> Hi alle,
>> bei mir liegen einige Anfragen für Projekte vor, wo ich auf freiberuflicher
>> Basis Unterstützung brauchen könnte.
>> 
>> 1. ein 868 MHz und/oder Bluetoothsender für die Integration in Armbanduhren
>> (Notrufuhr) 
> Beide peers eigenentwickling? Oder nur die Uhr? und dann connect zu was? 
> Smartphone?
> 868MHz hab ich ein paar ideen, aber ist wohl nur interessant wenn 
> "geschlossenes" system (beide peers eigenentwicklung). Ansonsten Werner 
> Almesberger fuer BT-LE fragen - ist aber iirc ein unerfreuliches thema, mit 
> licensing etc
> 
> 
>> 2. eine Door-Bell-Lösung mit Kamera und WLAN (vielleicht auch
>> Replicant-basiert) 
> 
> Ich hab hier sowas aehnliches auf N900/Maemo laufen:
> 
> PC seite (wuede natuerlich auch auf nem 2. N900 laufen):
> Icon=N900videostream
> comment=playback gstreamer form IroN900, see ~user/bin/videostreaming
> command=gst-launch-0.10 tcpclientsrc host=192.168.4.41 port=5000  ! jpegdec ! 
> autovideosink
> 
> und N900:
> IroN900:~# cat ~root/bin/videostreaming 
> gst-launch v4l2src device=/dev/video0 ! videoscale! video/x-raw-
> yuv,width=320,height=240 ! ffmpegcolorspace ! jpegenc ! tcpserversink 
> host=$pcip port=5000
> 
> 
> 
>> 3. ein SIP-GSM-Gateway auf Replicant-Basis
> 
> http://maemo.org/packages/view/asterisk/ (auf maemo basis, sollte einfach 
> genug sein es auf replicant zu portieren)
> 
>> 
>> Kennt Ihr jemand der da unterstützen kann und vor allem die Zeit und schon
>> ein bischen Erfahrung hat?
> 
> Mit zeit schaut's bei mir schlecht aus, frag mich trotzdem wenn was konkretes 
> ansteht (review, architecture, sowas)

Ich bräuchte v.a. jemand der mit den Interessenten auf technischer Ebene spricht was
es genau braucht, Schaltpläne komplett in allen Details ausarbeitet, evtl. Layout macht
und Prototypen in Betrieb setzt. Also vor allem jemand der Zeit aufbringen kann…

Und hatte ich nicht erwähnt: idealerweise aus dem Münchner Raum (damit man sich
mal treffen kann und Details durchsprechen, oder damit derjenige mein Labor benutzen
kann).

Danke,
Nikolaus



Mehr Informationen über die Mailingliste Open-hard-software-event