[Open-hard-software-event] Großen Demo-Openmoko bauen (für Messen etc.)

Andreas Willich sabotageandi at gmail.com
Sun Mar 11 23:25:25 CET 2012


2012/3/7 Vladimir Pantelic <vladoman at gmail.com>

> Dr. H. Nikolaus Schaller wrote:
>
>> Hallo Andreas,
>> vielleicht sollten wir das nicht auf der Liste weiterdiskutieren (außer
>> die anderen interessieren sich für technische
>> Details).
>>
>
> technische details? wie laaaaangweilig :)
>

Was gibt es schöneres als ein übersichtliches Datenblatt? ;-)
Ein Bild!

Hab mich mal ein wenig gespielt, wie ich mir das MegaMoko vorstelle.
Es ist im entsprchenden Maßstab vergrößert und ruht auf einen Holzgestell
im 45° Winkel.


>> Am 06.03.2012 um 22:21 schrieb Andreas Willich:
>>
>> 2012/3/6 Dr. H. Nikolaus Schaller <hns at goldelico.com <mailto:
>>> hns at goldelico.com>>
>>>
>>>    Am 05.03.2012 um 11:03 schrieb Andreas Willich:
>>>
>>>     Coole Idee muss ich sagen. Lockt sicherlich ein paar Leute an.
>>>>    Lust wäre da, muss mal schauen ob es sich mit der Zeit ausgeht. Bis
>>>> Wien vielleicht. Wann ist Tschechien?
>>>>
>>>
>>>    Die Linuxwochen Wien sind ja 3. - 5. Mai und der LinuxTag Berlin ist
>>> 23. - 26. Mai.
>>>    Das wären knapp 2 Monate. Das könnte ausreichen.
>>>
>>>    Am schwierigsten ist es m.E. einen geeigneten Monitor/Touchscreen
>>> aufzutreiben und
>>>    das Interface hinzubasteln dass es geht.
>>>
>>>    Evtl. können wir auch eine Arbeitsteilung machen. Du hast ja einige
>>> Erfahrung mit
>>>    Holz und dem Zerlegen von Bildschirmen... Und vielleicht beim
>>> Aussuchen eines
>>>    günstigen TFT mit Touchscreen. Wenn Du da unterstützen könntest wäre
>>> es schon
>>>    eine große Hilfe.
>>>
>>>
>>> So, hab mal mein GTA02 rausgeholt und ein wenig darüber nachgedacht.
>>>
>>> Touchscreen:
>>> Ja, das ist eine harte Nuss. So ein fertiger Touchscreen in 19" kostet
>>> dann schon mal ab 400€. Das ist das billigste
>>> was ich auf die schnelle gefunden habe: http://geizhals.at/521358
>>>
>>
>> Puh. Andererseits ist das im Verhältnis zur Glasfläche des Originals auch
>> nicht wirklich teuer.
>> Aber ich habe ihn bei einem Großhändler noch ein paar % günstiger
>> gefunden. Leider momentan kein Lagerbestand :(
>>
>> Noch mal 18 EUR günstiger (und mit 17 Zoll ein paar cm kleiner) wäre
>> anscheinend der LG T1710BP-BN.
>>
>>  Wobei die Dinger überhaupt ein Problem bereiten werden, da meistens die
>>> ein USB- oder Serial- Kabel haben, die dann
>>> die Touchevents übermitteln.
>>> Dafür müsste dann der USB Host des GTA04 herhalten, dann wird es aber
>>> nix mit laden über den USB Port, d.h. wir sind
>>> auf den Akku angewiesen.
>>>
>>
>> Das wäre ja nicht so schlimm da wir für den Monitor sowieso ein Netzkabel
>> brauchen. Dann könnten wir den Akku vielleicht
>> ganz weglassen.
>>
>
Den können wir eben nicht weglassen, weil am USB Host der Touchscreen
hängt. Außer du willst das Customboard mit einem externen Labornetzteil auf
den Akkupins betreiben. Oder gibt's noch eine andere Möglichkeit das GTA04
mit Strom zu versorgen?


>
>>  Und dann muss der Xorg den Treiber auch unterstützen.
>>>
>>
>> Das geht glaube ich meistens sehr gut. So ein Touch meldet sich quasi als
>> Maus an.
>>
>
Singletouch ist leichter als Multitouch, kann also wirklich so sein. Let's
hope the best.


>
>>  Als Alternative fällt mir noch ein, es gibt doch solche Overlay- Folien
>>> mit Touch. Die haben aber auch USB/Serial
>>> Kabel. Aber gefunden habe ich auf die schnelle nix.
>>>
>>> Zum MegaMoko:
>>>
>>
>> Guter Name für das Projekt!
>>
>>  Wie genau hast du dir das vorgestellt dass es aussieht?
>>> Nur eine Holzplatte die die Front des GTA04 darstellt, oder das
>>> komplette Gehäuse?
>>>
>>
>> Ein komplettes Gehäuse (evtl. weiß lackiert) wäre natürlich sehr cool
>> (und für den Transport robuster), aber eine
>> Frontplatte würde m.E. auch schon ausreichen. Damit man ggf. auch sehen
>> kann was dahinter steckt.
>>
>> Oder vorne Holz, hinten Plexiglasplatte?
>>
>
Plexiglas macht das ganze kompliziert. Da kann man nix im Inneren
verstecken und muss bei der Verarbeitung noch mehr aufpassen. Und die
Platten sind auch nicht billig.


>
>>  Ich würd das komplette Gehäuse aufblasen, was bei einem 19" Monitor dann
>>> ca. 80x42 cm groß ist.
>>> Was das ganze kompliziert macht, sind die vielen Rundungen am Gehäuse.
>>> Meine bisherige Ideen dazu ist, die mit
>>> Styropor zu formen und dann irgendwie verspachteln und lackieren.
>>>
>>
>> Oder Hartschaumplatten rund schneiden. Bei Holz müßte man dann ganz viele
>> gleichartige Bogenstücke schneiden und
>> aufeinanderkleben (Sperrholz selber machen).
>>
>
Die Platten sind eine gute Idee. Von denen dann noch die Oberfläche
entsprechend behandeln und dass muss super ausschauen.


>
>> Lautsprecher kann man dort montieren, wo sie auch beim Original sind.
>>> Mikrofon müsste man überlegen wo hin damit, kommt auch aufs Mikro an.
>>>
>>
>> Da sollte das eingebaute Kondensatormikro ausreichen. Das geht aus 2
>> Meter Entfernung. Nur ob genug Schall in die
>> geschlossene Box reinkommt ist schwer vorherzusagen.
>>
>
Bezweifle ich, außerdem hast du die Schallreflexionen im Gehäuse dann auch
noch.


>
>> Zu den Taster: Wenn ich mich richtig erinnere, sind die am Board
>>> festgelötet. Kann man das GTA04- Custom- Board mit
>>> Stiftleisten/Stecker bestücken? Sonst wirds lustig mit Löten.
>>>
>>
>> Ja, dazu gibts den Board2Board-Connector. Da sind viele Signale
>> herausgeführt. Es gibt jetzt auch ein Beispiellayout
>> (Blueprint) für ein Adapterboard:
>>
>> http://projects.goldelico.com/**p/gta04-main/page/**CustomVariants/<http://projects.goldelico.com/p/gta04-main/page/CustomVariants/>
>>
>> Da können wir evtl. notwendige Interfaces draufpacken.
>>
>
Sehr gut. Macht es einfacher.


>
>>  SD Slot: Ob man den irgendwie rausführen kann, bin ich überfragt. Vor
>>> allem weil ja das auch der SIM- Karten Halter ist.
>>>
>>
>> Hm. Leider sind genau diese Pins nicht auf dem Stecker. Aber man kann da
>> ganz gut Drähtchen anlöten. Allerdings sollten
>> sie gut geschirmt sein, da SDHC bis zu 50 MHz überträgt.
>>
>>  Was man machen kann, ist eine Klappe um schnell ans Board zu kommen und
>>> so wie immer die SD- Karte auszutauschen.
>>>
>>
>> Das wird ziemlich fummelig. Für die SIM-Karte wäre es m.E. ok, denn die
>> würde man nicht oft wechseln. So ein SD-Slot an
>> der Vorderseite wäre schon praktisch...
>>
>
Hört sich nach Arbeit für Christoph an.

 Zur Software selbst:
>>> Problematisch wird wie oben schon erwähnt einmal der Inputdriver für den
>>> Touchscreen.
>>>
>>
>> Da hätte ich weniger Sorgen. Fürs BeagleBoard werden (kleinere)
>> Touchmonitore mit USB empfohlen und über Treiberprobleme
>> habe ich da noch nichts gelesen.
>>
>>  Und dann das OS selbst. Meine letzte Info über SHR ist, dass da recht
>>> viel auf die 640x480 vom Display genau angepasst
>>> sind. Auf der höheren Auflösung wirds dann nicht gut ausschauen.
>>>
>>
>> Ja, das stimmt. D.h. man müßte den Xorg dazu überreden das Bild einfach
>> zu skalieren. Wobei das evtl. der Displaytreiber
>> im OMAP machen kann. Also einen 640x480-Framebuffer. Das wäre für QtMoko
>> sowieso eine Voraussetzung da wir den Xorg dort
>> nicht mal haben.
>>
>
640x480 auf einem 1280x1024 Display schaut aber nicht schön aus. Wird
verwaschen wirken. In nativer Auflösung das Ding zu betreiben macht
sicherlich mehr eindruck.


>
>> Oder der Monitor wird in VGA-Auflösung betrieben. Ah, das braucht auch
>> noch einen VGA/DVI-Konverter auf dem Adapterboard.
>>
>
Das so und so. Den größten Touchscreen mit LVDS Anschluss hat 10" das ich
kenne.


>
>>  Das kann schon sein, dass da noch einiges zu machen ist.
>>>
>>>
>>> Das war mal was mir so auf die schnelle alles eingefallen ist.
>>> Wenn es gewollt ist, kann ich mich mit dem ganzen noch genauer befassen
>>> und mal nen Plan und "Stückliste" machen. Dann
>>> sieht man auch die ungefähren Kosten des Aufbaus.
>>>
>>
Das bisherige "Design" hab ich auch als File hinzugefügt. Man braucht dafür
OpenScad (http://www.openscad.org/). Sollte in den verschiedenen Distris
enthalten sein.

Zum Preis:
Wenn man MDF Platten für die Holzteile nimmt, müsste man mit 100€ dafür
auskommen. Bei Sperrholz wirds teuerer, würde ich auch nicht nehmen, da es
zu weich ist.

Der größte Anteil daran ist der Monitor. Ich würde ihn auch nicht zerlegen,
sondern die Abdeckung so zu bauen, dass man den Monitorrahmen nicht sieht.

Dann kommt noch Kleinkramm wie Schrauben, Winkel, Farbe und der Hartschaum
dazu.

In Summe wirds wohl auf 600€ - 800€ kommen.


>> Ja, das wäre super!
>>
>> Schöne Grüße nach Wien,
>> Nikolaus
>>
>>
>>> LG
>>> Andreas
>>>
>>>
>>>
>>>    Grüße,
>>>    Nikolaus
>>>
>>>
>>>>    LG
>>>>    Andreas
>>>>
>>>>    2012/3/4 Dr. H. Nikolaus Schaller <hns at goldelico.com <mailto:
>>>> hns at goldelico.com>>
>>>>
>>>>
>>>>        Wer von Euch hätte Zeit einen "großen Openmoko" zu bauen?
>>>>        Als Hingucker für den LinuxTag und andere Veranstaltungen (Wien,
>>>> Tschechien etc.)?
>>>>
>>>>        Ich denke da an eine schwarze Holzplatte mit Standfuß in
>>>> Openmoko-Form in der ein 15-19-Zoll-TFT mit
>>>>        Touchscreen drin ist.
>>>>
>>>>        Und hinten ein GTA04-Custom draufgeschraubt. Seitlich
>>>> Lautsprecher (mit Verstärker), irgendwo Mikrofon,
>>>>        UMTS-Antenne,
>>>>        GPS-Antenne, dicker Akku. Links oben ein hinterleuchteter
>>>> AUX-Button, rechts unten ein Power-Button.
>>>>
>>>>        Und entweder ein SD-Kartenslot damit man das OS (QtMoko, SHR,
>>>> AoF, ...) schnell wechseln kann oder gleich
>>>>        mehrere mit Umschalter.
>>>>
>>>>        Wer hätte also Zeit und Lust sowas zu bauen? Ich würde dann ein
>>>> GTA04-Custom-Board für diesen Zweck zur
>>>>        Verfügung stellen.
>>>>
>>>>        Nikolaus
>>>>
>>>>
-------------- next part --------------
An HTML attachment was scrubbed...
URL: <http://lists.goldelico.com/pipermail/open-hard-software-event/attachments/20120311/a53b5a5c/attachment-0001.html>
-------------- next part --------------
A non-text attachment was scrubbed...
Name: MegaMoko.scad
Type: application/octet-stream
Size: 1434 bytes
Desc: not available
URL: <http://lists.goldelico.com/pipermail/open-hard-software-event/attachments/20120311/a53b5a5c/attachment-0001.obj>
-------------- next part --------------
A non-text attachment was scrubbed...
Name: Render.png
Type: image/png
Size: 6036 bytes
Desc: not available
URL: <http://lists.goldelico.com/pipermail/open-hard-software-event/attachments/20120311/a53b5a5c/attachment-0001.png>


More information about the Open-hard-software-event mailing list